Lego–Festplatte

Damit mir sowas wie vor 2 Monaten nicht nochmal passiert (um ein Haar kompletter Datenverlust) hab ich mir endlich eine zweite externe Festplatte angeschafft, auf die ich jetzt immer brav mein System back-uppe.

Wen’s interessiert — es handelt sich hierbei um einen LaCie Mobile Brick, eine 120 GB Festplatte mit 8 MB Cache und 5400 U/min, und dem wichtigsten: USB 2.0 und FireWire Anschluss (FireWire ermöglicht OS X Benutzern ihre Backups direkt von der externen Festplatte zu booten).

Bin sehr zufrieden mit meinem kleinen blauen Legostein (obwohl das Design wirklich sehr gewöhnungsbedürftig ist). Die Geschwindigkeit ist beeindruckend, und sehr nützlich bei all dem Video–Editing in letzter Zeit (die RoboCup DVD sollte morgen fertig sein und in’s Presswerk gehen…).

Schlauer Spruch des Tages: Clothes make the man. Naked people have little or no influence on society.

3 Comments

  1. …aha, zurück zu den Wurzeln….den mit LEGO hatte ja alles mal angefangen…..gut,gut.

  2. err, die war teurer als alles andere vergleichbare . . . aber is halt qualitaet / marke . . . man will seine backups ja nicht irgendwem anvertrauen . . .

  3. Ach Flo,

    das ist doch nen alter Schuh, die Platte hab ich schon am 7.Juli gesehen (auf dem Photo liegt sie neben deinem Lappi) und ich hab mir wirklich gedacht : Man, da hat er sich jetzt also endlich was zum backupen besorgt ;)

    Ansonsten – was haste denn dafür bezahlt – will mir auch ne externe kleine besorgen.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Finally, to prevent spam bots, please solve this: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.