London (die erste)

Sooo, wieder zurück von meinem viertägigen Trip in die Hauptstadt des Vereinigten Königreichs…

Nachdem ich Donnerstag Abend bei Laetitia ankam, hat sie erstmal ein leckeres Dinner gezaubert und Ihr zauberhafter Mitbewohner Diego hat einen Wein spendiert. Was für ein Empfang!

Freitag bin ich dann erstmal alleine durch die Stadt gedüst. Morgens ging’s los auf dem farbenfrohen Camden Market. Danach vorbei am Monument (mit Blick über die Stadt) zum berühmten Tower of London, wo ich eine Tour mit einem echten Yeoman mitgemacht hab.

Weiter ging’s über das Wahrzeichen der Stadt auf die andere Seite der Themse. Dort hab ich dann bei Shakespeares Globe Theatre sowie dem Tate Modern vorbeigeschaut. Wieder die Themse überquert und hin zur St. Paul’s Cathedral.

Inzwischen hatte Laetitia Feierbaend und wir trafen uns um bei einem leckeren Japaner zu essen. Der Tag endete mit einem wohlverdienten Bierchen in einem brasilianischen Pub in Camden Town.

Da ich allein unterwegs war konnte ich mir auch ein bissl Zeit nehmen um mal ein paar nicht-ganz-so-tourihafte Photos zu knipsen. Meine Lieblingsbilder mit einem Wort beschrieben: „Farbstudie“, „Spirale“, „Kapelle“ und „Vogelschiss“.

Do artificial plants need artificial water?

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Finally, to prevent spam bots, please solve this: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.