Tamron 18-250mm F3.5-6.3

Weiter geht es mit meiner „Reiselinse“, dem Tamron AF 18-250mm F/3,5-6,3 Di II LD Aspherical [IF] MACRO 1:2 (toller Name).

Das Objektiv ist eines der neusten auf dem Markt, es wurde erst Anfang April diesen Jahres vorgestellt. Das Besondere an dieser Linse ist der extreme Brennweitenbereich, der abgedeckt ist — in Point–and–Shoot–Terminologie entspräche das einem 14fach Zoom (damit hält die Linse übrigens aktuell einen Rekord — kein anderes Objektiv auf dem Markt schafft so viel oder mehr). Als Demo davon schaut Euch mal die Vergleichsbilder ganz am Anfang dieses Artikels an…!

Dazu kommt, dass es auch vergleichsweise kompakt ist (auf dem Bild hier ist es komplett ausgefahren). Somit ist das Objektiv also hauptsächlich für Reisen und Wanderungen gedacht, wo man eben nicht 4 verschiedene Linsen mitnehmen möchte (und die dann auch ständig wechseln darf), trotzdem aber für so gut wie alle Situationen gewappnet sein möchte.

Bei einem derartigen Alleskönner muss man natürlich auch Abstriche machen, z.B. in Sachen Schärfe, Kontrast und Vignettierung (vor allem im Telebereich). Aber man kann eben nicht alles haben im Leben ;-) Dafür gibt es ja die Spezial–Linsen.

When you know what you don’t know, you are near to understanding

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Finally, to prevent spam bots, please solve this: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.