Little River II

Neben der back–to–farm–Erholung hab ich auch ein paar Leute besucht, z.B. meine alten AFS Betreuer vom Austauschjahr, meine Support–Family (quasi eine Zusatz–Gastfamilie in der Stadt, wenn ich mal dort übernachten wollte) — Nicky, meine beste Freundin damals, ist leider nach Wellington gezogen, und Michael (auch ein sehr guter Kumpel) ist in Auckland :-(

Ansonsten hab ich noch einiges an TIP TOP Eiscreme geschleckt (meine Lieblingssorte ist Cookies & Cream, so „weißes“ Eis mit OREO–Bruchstücken drin), L&P getrunken (schmeckt so ein bissl wie Fassbrause, ist aber viiiiiiel leckerer, und ein neuseeländisches Unikat), im neuen Spa abends unterm funkelnden Sternenhimmel bei 38°C Wassertemperatur, –2°C Lufttemperatur vor der Tür gechillt, mit Toddi (meine Gastbruder) im Pub gewesen (mein erstes Bier mit ihm und mein erstes Mal im Pub in Little River, einem <100 Seelen Dörfchen), und, wie gesagt, ein gutes Stück meine Diplomarbeit vorangetrieben :-)

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Finally, to prevent spam bots, please solve this: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.